UNA NOCHE EN BUENOS AIRES - Eine Nacht in Buenos Aires - ist ein Opern-Abend, an dem gleich 2 der berühmtesten Tango-Kurz-Opern an einem Abend - zum ersten Mal gemeinsam - in Wien (ur-)aufgeführt werden.

Der Abend verspricht ein leidenschaftliches Erlebnis, bei dem die verschiedenen Facetten des Argentinischen Tango auf höchstem künstlerischen Niveau aufeinander treffen: Tango-Musik, dargeboten von einem typischen Tango- Ensemble, einem multikulturellen Chor und bekannten Argentinischen SolistInnen, der kulturelle Hintergrund des Tango, zwei unterschiedliche Handlungen, die sehr aktuelle Themen behandeln und Tanzeinlagen von 3 professionellen Tango-Paaren verweben sich in einer künstlerischen Gesamtgestaltung von Pablo Boggiano und Matteo Mazzoni.

Musikalische Leitung und Gesamtleitung: Pablo Boggiano Regisseur: Matteo Mazzoni

Komponisten: Martin Palmeri 1965 / Astor Piazzolla 1921-1992

Beide Stücke handeln in Buenos Aires daher ist die argentinische Hauptstadt namensgebend für den Opern-Abend.

Die Tango-Oper MATEO von Martin Palmeri (geb. 1968) thematisiert den Übergang von der Tradition zur Moderne am Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie erzählt in einer dramatischen Abfolge, bis zur Eskalation, vom schwierigen Lebensalltag einer italienischen Einwandererfamilie...- ein Thema, welches nur allzu aktuell ist.

Palmeriist ein zeitgenössischer Komponist und selbst Sohn italienischer Einwanderer in Argentinien. Berühmt wurde er mit seinem Werk „Misatango“ (Tango-Messe), das in den letzten Jahren bereits hunderte Male in Nord- und Südamerika, Europa und sogar zu Ehren von Papst Franziskus im Vatikan aufgeführt wurde.

Mit MARIA DE BUENOS AIREShat Astor Piazzolla (1921 1992) die international berühmteste Tango-Oper geschaffen, die allgemein als Personifizierung des Tangos angesehen wird. Dieses beliebte Werk zeichnet ein einzigartiges, zeitgenössisches Stimmungsbild mit Orchester, Gesang und Tanz.

Der Argentinische Komponist Astor Piazzolla hat mit seinen weltweit bekannten Werken das Genre Tango völlig neu definiert und zu internationalem Ruhm gebracht. Er gilt als DER Erneuerer des Tango, denn sein Werk markiert eine Neue Ära - Tango Nuevo genannt die im Weiteren auch den Tanz beeinflußt hat und für den Tango-Trend in Europa und auf der ganzen Welt mitverantwortlich ist.

 

Bei dieser NEUEN Produktion sind in den Hauptrollen folgende Darsteller zu erleben:
Lisandro Guinis als der Kutscher Miquele in MATEO und als Payador in MARIA DE BUENOS AIRES und Liliana Rugiero als Doña Carmen in MATEO sowie als Maria in MARIA DE BUENOS AIRES.

Die künstlerische- und Gesamtleitung des Projektes verantwortet Pablo Boggiano, ein in Wien lebender und international arbeitender Dirigent aus Buenos Aires, der neben einem breiten klassischen Orchester-Repertoire auch seine Liebe zur (lateinamerikanischen) Chor-Musik und speziell zum Tango pflegt.

Der Italiener Matteo Mazzoni konnte für die Regiearbeit gewonnen werden. Der derzeitige Direktor des Teatro Pergolesi in Jesi, Ancona bringt seine Erfahrung aus vielen Produktionen an Italienischen Theatern und Spielstätten in ganz Europa ein.

Es erwartet Sie ein Theatererlebnis vollerLeidenschaft und intensivem Lebensgefühl.
Freuen Sie sich auf Tango in seiner schönsten Form
als spannende Kombination aus Tanz, Musik, Poesie und Drama!

 

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte

Agentur Wall
Dr. Johanna Wall, MBA Juchgasse 4/11
1030 Wien
Tel: 0650-788 27 03
Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Web: www.agenturwall.com

 

 

Logo Download

Logo high resolution Download

 

Plakat high resolution Download