Una Noche en Buenos Aires

MATEO / MARIA DE BUENOS AIRES

Una Noche en Buenos Aires -  © Archiv Theater Akzent

Infos zur Produktion

Ein Tango-Opern-Abend, an dem zwei berühmte Kurzopern im Tangostil aufgeführt werden.

Ein vielfältiges Vergnügen mit leidenschaftlicher Tango-Musik, dargeboten von einem typischen Tango-Ensemble, einem multikulturellen Chor, mit bekannten Gesangsnummern durch argentinische SolistInnen und natürlich temperamentvoller Tanzeinlagen im Stil des Tango Argentino. Beide Stücke spielen in Buenos Aires – daher ist die argentinische Hauptstadt namensgebend für den Tango-Opern-Abend.

 

„Mateo“ von Martin Palmeri thematisiert den Übergang von der Tradition zur Moderne am Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie erzählt vom schwierigen Lebensalltag einer italienischen Einwandererfamilie, die als Kutscher ihr Leben fristet und die durch die zunehmende Konkurrenz durch Taxis unter Druck gerät.

  Das Drama nimmt seinen Lauf ... Palmeri ist ein zeitgenössischer Komponist und selbst Sohn italienischer Einwanderer in Argentinien. Sein bekanntestes Werk „Misatango“ (Tango-Messe) wurde hunderte Male aufgeführt.

 

„Maria De Buenos Aires“ von Astor Piazzolla ist die Personifizierung des Tangos und zeichnet ein Stimmungsbild mit Orchester, Gesang und Tanz. Der Argentinier Piazzolla gilt als Erneuerer des Tangos - tango nuevo genannt – und hat mit seinen zahlreichen Kompositionen den Tango-Trend auch in Europa in Schwung gebracht.

In den Hauptrollen sind zu sehen: Lisandro Guinis als der Kutscher Miquele in „Mateo“ und als Payador in „Maria De Buenos Aires“ und Liliana Rugiero als Doña Carmen in „Mateo“ sowie als „Maria in Maria De Buenos Aires“. Die künstlerische und Gesamtleitung der Tango-Opern-Abende verantwortet Pablo Boggiano. Er ist ein in Wien lebender und international arbeitender Dirigent aus Buenos Aires, der neben einem breiten klassischen Orchester-Repertoire auch seine Liebe zur (lateinamerikanischen) Chor-Musik und speziell zum Tango pflegt. Der Italiener Matteo Mazzoni konnte für die Regiearbeit gewonnen werden. Er bringt seine Erfahrung aus vielen Produktionen an italienischen Theatern und Spielstätten in ganz Europa ein. Derzeit ist er auch Direktor des Teatro Pergolesi in Jesi, Ancona. Es erwartet Sie ein Theatererlebnis voller Leidenschaft und intensivem Lebensgefühl. Freuen Sie sich auf Tango in seiner schönsten Form – als spannende Kombination aus Tanz, Musik, Poesie und Drama!

Vorstellungen

04.10.2017 19:00 Uhr

  • 1

05.10.2017 19:00 Uhr

  • 1

06.10.2017 19:00 Uhr

  • 1